Aikidoseminar in der Natur

Letztes Wochenende fand der legendäre Riedacher-Lehrgang unter der Leitung von Susanne Ernst statt. Aikido nicht nur auf den Tatami zu üben, sondern sich auf die Gegebenheiten vor Ort einzulassen, ist eine spannende Erfahrung. Der Boden unter dem Rasen ist uneben, mit Steinchen und Kuhlen durchzogen. Das stellt besondere Herausforderungen an den Geist, der sich nur auf die Technik fixiert. Aber auch der Körper ist gefragt: Ist er zu verkrampft, spürt man jede kleine Unebenheit, jedes Stöckchen beim Rollen; lässt man sich hingegen natürlich durch die Bewegung führen, gelingen die Rollen auch auf dem ungewohnten Untergrund. Schon allein diese Erkenntnis ist Grund genug sich nochmals werfen zu lassen.
Nach dem schweisstreibenden Training lockte das kühle Nass der Sense, die sich in kurzer Entfernung durch die Landschaft schlängelt.

Montagstraining in Solothurn

Heute hatten wir die Freude, zu dritt mit euch in Solothurn auf den Matten zu stehen und mit euch zu üben. Für das Training haben wir uns folgenden Passage von O-Sensei als heutiges Leitthema vorgenommen:

“One should not look into the eyes of his partner. If you do, your mind will be absorbed by the eyes. One should not look at an opponent’s sword, or else your mind will be drawn away by it. One should not look at his opponent, for your mind will be drawn away by him. (…) Therefore it suffices that I merely stand here.

There is no enemy in Aikido. It is wrong to think that having an opponent or an enemy, or trying to be stronger than him and trying to overpower him is true budo. True Budo has no opponent, True Budo has no enemy….” O-Sensei

 

Image-1Wir fanden es sehr spannend zu erkennen, wie stark wir mit den Augen wahrnehmen, wie viele Informationen wir über das Sehen erhalten. Schaut man den Partner nicht an, eröffnen sich neue Möglichkeiten, man tritt aus dem Wettstreit heraus, und die Bewegungen verändern sich. Vielen Dank für das intensive Training. Björn, Margret & Stefan

Keiko in Solothurn

Diese Woche durfte ich erneut in Solothurn das Montags-Keiko (Training) leiten. Alle haben sehr  fokussiert gearbeitet; es hat riesen Spass gemacht. Herzlichen Dank, dass ihr so zahlreich da wart! Stefan

Gasttraining in Solothurn

Heute hatte ich wieder einmal Gelegenheit ein Gasttraining in der Aikido Schule Tenchi Kan Solothurn zu leiten. Wie immer hat es sehr Spass gemacht, mit euch zusammen eine Stunde zu gestalten; toll, dass so viele von euch dort waren!
Vielen Dank, Susanne, für die Einladung!
Ich freue mich auf das nächste Mal… Björn